834 Leitender Oberarzt  Psychosomatische Medizin  (m/w/d)

 

 

Bei unserem Auftraggeber, einer psychiatrisch-psychosoma-tischen Akutklinik in der Nähe von Düsseldorf, bieten wir in Festanstellung die Position eines

 

Leitender Oberarzt  Psychosomatische Medizin  (m/w/d)
- in Voll- oder Teilzeit –

 

Zeitraum: ab dem 01.04.2022.

Ort: nahe Nachbarstadt von Düsseldorf (knapper 25-km-Umkreis)

PLZ: 40xxx

Stellenplan: 1 CA, 1 LOA, 2 AA.


Es handelt sich um eine singuläre Oberarztstelle – jedoch kann nach aktuellem Stand gerne ein FA mitgebracht werden, der auch in der Weiterbildung vertritt.


Die Ltd. Oberarztposition beinhaltet eine fachliche Weisungsbefugnis gegenüber den beiden Stationsärzten: innen, den Psychologen: innen / psychologischer Psychotherapeuten :innen und Fachtherapeuten: innen, die im Bereich Psychosomatik tätig sind (Behandlungsteams).

Klinikprofil

Es handelt sich um eine eigenständige Abteilung für psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit 32 Betten und TK (aktuell 8 Behandlungsplätze) sowie Institutsambulanz.

 

Methodenintegrative Behandlung mit Schwerpunkt in der Grundorientierung Tiefenpsychologie im gesamten Behandlungsspektrum psychosomatischer Erkrankungen mit u.a. Essstörungen, somatoformen Störungen, Traumafolgestörungen, chronischen Schmerzerkrankungen sowie Depressionen und Angststörungen.

(Unter 'methodenintegratvie Behandlung' verstehen wi:
Auch Kollegen mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie sind im Team vertreten und weitere willkommen.)

 

Patientinnen/en sind auf zwei Stationen (zum Teil mit dem Schwerpunkt Essstörung) verteilt.

 

Mit den anderen Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie, Gerontopsychiatrie und Suchtmedizin im Haus mit 160 Betten und 15 TK –Plätzen (außer der Psychosomaitk) sowie einer

Psychiatrischen Institutsambulanz besteht eine enge Kooperation.

 

Die Einrichtung als Ganze und die psychosomatische Abteilung vereinen stationäre, tagesklinische und ambulante Behandlungsformen – unter Einschluss auch aufsuchender Angebote (Institutsambulanz und familiale Pflege) - unter einem Dach.

Bewerberprofil

- Facharzt für psychosomatische Medizin
(m/w/d) ist unabdingbar.
- Mehrjährige Erfahrung als FA in diesem Bereich, jedoch nicht zwingend als Oberarzt

Aufgabenbereich


Leitende/er Oberärztin/Oberarzt als Weisungsbefugter im Bereich Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.


Die leitende Oberärzt:in ist dem Chefarzt nachgeordnet, soll jedoch in Abstimmung mit dem Chefarzt die Weiterentwicklung und Konzepte der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit viel Eigenverantwortung vorantreiben und diese auch in Abstimmung mit dem Chefarzt nach außen repräsentieren.


Wünschenswert wäre z.B. der Aufbau  eines psychoonkologischen Schwerpunktes mit einer erweiterten Konsil- und Liaison Arbeit mit umliegenden somatischen Kliniken sowie eines schmerztherapeutischen Schwerpunktes.

Arbeitszeiten: 42 Std./Woche, Teilzeit möglich.

 

Gehalt Vergütung auf der Basis des AVR DD;  ggf. außertariflicher Zusatzverdienst


Bereitschaftsdienste: keine notwendig.
Teilnahme an den Klinikrufbereitschaften auf Wunsch möglich wenn zusätzlich eine FA-Qualifikation  in der Psychiatrie und Psychotherapie vorliegt


Unterkunft: eigene, Hilfe der Klinik bei der Suche möglich.


Verpflegung: zu Mitarbeiterkonditionen in der Klinik.


WB-Ermächtigung


Für das Gebiet Psychiatrie und Psychotherapie besteht eine vollumfängliche Weiterbildungsbefugnis für 48 Monate, für das Gebiet Psychosomatische Medizin und Psychotherapie für 36 Monate (vollumfänglich gemäß bisheriger Weiterbildungsordnung, Umschreibung auf 48 Monate nach neuer WBO von der Ärztekammer zeitnah in Aussicht gestellt).

Entwicklungsmöglichkeiten

  • Einbringung eigener Ideen zur Weiterentwicklung der Abteilung und eines bewährten, überregional nachgefragten Versorgungsangebotes ausdrücklich gewünscht
  • Außerordentlich engagiertes und fachlich qualifiziertes Team (z.B. analytisch ausgebildete psychologische Psychotherapeutin aktuell neu eingestellt, äußerst engagiertes Pflegeteam, vielfältige fachtherapeutische Angebote).
  • Ethisch-fundierte Patientenorientierung in der Versorgung. Ausgesprochen wertschätzende Grundhaltung gegenüber Patienten:innen und Mitarbeiter:innen.
  • Tiefenpsychologie als Verfahrensschwerpunkt in beiden Abteilungen – innovative methodenintegrative Behandlung (Einbeziehung unterschiedlicher Verfahren auch der Verhaltenstherapie).
  • Das Haus ist „groß genug“ für eine Binnendifferenzierung mit spezialisierten – auch überregional nachgefragten – Behandlungsangeboten/-settings, jedoch „klein genug“ für Zuverlässigkeit und Konstanz in therapeutischen Beziehungen – behandlungsformübergreifend.
  • Die trotz Stadtnähe landschaftlich schöne Lage hat die bestehende die Einbindung der Natur in Therapiekonzepte begünstigt
  • Multiprofessionelles Team mit hausinternem fachärztlichem Neuroteam und internistischer Oberärztin mit apparativer Zusatzdiagnostik im Hause zur interdisziplinären Differentialdiagnostik und Therapie.
  • Offen gegenüber der Entwicklung neuer Konzepte, s.o., z.B. in der sektorenübergreifenden Versorgung auch vor dem Stiftungshintergrund, ggf. Einbindung von tiergestützter Therapie etc.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gern nehmen wir Ihre Bewerbung entgegen. Bitte senden
Sie uns Ihre Unterlagen mit tabellarischem Lebenslauf einschließlich Ihrer Ausbildungs- und Fortbildungsnachweise sowie alle Urkunden sowie Ihre Arbeitszeugnisse.

 

Frau Dr. Elke Kretzer
Arzt für Arzt Personalmanagement
Kölner Landstraße 233
40591 Düsseldorf

 

Fon +49 (0) 211 170 58 196
Fax +49 (0) 3212 133 71 75
Mobil +49 (0) 171 98 69 219

kretzere@arzt-fuer-arzt.de
www.arzt-fuer-arzt.de