Gleichwertigkeitsfeststellung

 

Seit dem 01.04.2012 setzt der Erteilung einer ärztlichen Approbation in der Bundesrepublik deutschlandweit  eine Feststellung über die Gleichwertigkeit eines im Nicht-EU-Ausland erworbenen medizinischen Hochschulabschlusses mit einem deutschen Hochschulabschluss voraus.

 

In NRW setzt schon die Erteilung einer Berufserlaubnis eine Feststellung über die Gleichwertigkeit voraus.

 

Grundsätzlich gibt es 2 Arten von Gleichwertigkeitsfeststellung

1) Die ÜBERprüfung der Gleichwertigkeit eines im Nicht-EU-Auland erworbenen medizinischen Hochschulabschlusses mit einem deutschen anhand von Dokumenten/Papieren.

 

Hierfür ist am wichtigsten, Nachweise über die während Ihres Medizinstudiums absolvierte Gesamtstundenzahl zu erbringen sowie die Übersicht der Fächer, in denen Sie während Ihres Medizinstudiums Unterricht genossen haben zu spezifizieren, indem Sie die Zahl der Unterrichtsstunden angeben, die Sie in den einzelnen Fächern erhalten haben, auch ob es sich dabei um theoretischen Unterricht  oder praktische Übungen gehandelt hat.

 

2) Die mündliche Gleichwertigkeitsprüfung (üblicherweise in einer Kleingruppe von 2-3 Personen)

 

Die gute Nachricht:

Es ist möglich, die Feststellung über die Gleichwertigkeit vom Ausland aus zu beantragen. SIe brauchen dafür Keine einstellungszusage !!!!

 

Die Gleichwertigkeitsfeststellung kann bei den zuständigen LANDESPRÜFUNGSÄMTERN beantragt werden, zum Beispiel beim Landesprüfungsamt Düsseldorf.

 

Die ÜBERprüfung der Gleichwertigkeit eines im Nicht-EU-Ausland erworbenenm medizinischen Hochschulabschlusses mit einem deutschen anhand von Dokumenten/Papieren wird durch einen fachkundigen Gutachter vorgenommen, in der Regel ein deutscher Professor für Medizin. Die Erstellung eines solchen Gutachtens kann länger dauern, ca. 3 -4 Monate.

 

In einer Zeit, in der es keinen Mangel an Assistenzärzten in Deutschland mehr gibt, wartet kaum noch ein Krankenhaus so lange auf einen Arzt!

 

 

 

 

TIPP

 

Beantragen Sie die Feststellung der Gleichwertigkeit Ihres im Nicht-EU-Ausland erworbenen, medizinischen Hochschulabschlusses mit einem deutschen schon von Ihrem Heimatland aus!

 

So können Sie Ihre Chancen, in Deutschland noch eine Position als Arzt zu finden,  in aller Regel deutlich erhöhen.